Nelle ultime settimane la Bitcoin è stata in una fase di consolidamento. Nonostante le prospettive a lungo termine per il bitcoin rimangano prevalentemente rialziste, sembra che il progresso a breve termine sia ostacolato dalla resistenza ostinata nella regione dei 12-13 mila dollari.

Fortunatamente, l’ultimo tentativo di cancellare questo livello non è stato accolto con un clamoroso rifiuto. Al momento, Bitcoin Code si aggira intorno ai 12.270 dollari. Eppure, un popolare analista dice che c’è solo il 30% di probabilità di strappo del bitcoin a 17.000 dollari entro la fine del 2020.

Solo il 30% di probabilità che BTC raggiunga i 17.000 dollari

In un tweet del 15 agosto, Timothy Peterson, il manager del CFA/CAIA di Cane Island Alternative Advisors, ha affermato che la probabilità che il bitcoin raggiunga i 17.000 dollari durante la restante parte dell’anno è attualmente del 30%.

Peterson faceva riferimento ad un articolo pubblicato da Bitcoinist che suggeriva che l’aumento di BTC oltre i 12.000 dollari avrebbe dato ai tori abbastanza slancio da catapultare l’asset nella fascia di prezzo tra i 15.000 e i 17.000 dollari.

Mentre Peterson attribuisce solo il 30% di probabilità che BTC si avvicini al suo massimo storico del dicembre 2017, altri analisti di spicco, tra cui MagicPoopCannon, sono più rialzisti. Già a maggio aveva previsto che un breakout superiore a 10.600 dollari avrebbe aperto le porte a 14.000 e 17.200 dollari il prossimo.

L’analista aveva dichiarato all’epoca:

„Quindi, se BTC è in grado di stampare un solido breakout qui, e di arrivare sopra i 10600, penso che ci siano ottime possibilità che riesca a far fuori il livello di 14000, e a risalire fino al target previsto di 17200“.

Dove si trova Bitcoin Headed In The Near-Term?

Come già detto, Bitcoin ha recentemente rifiutato ancora una volta 12.000 dollari. Nonostante i molteplici rifiuti, i trader prevedono una continuazione del rally. Un trader di crittografia che si fa chiamare SalsaTekila, ad esempio, ritiene che la valuta crittografica numero uno salirà prima a $13.000 prima di raggiungere il topping out.

„Penso che $BTC andrà per l’area di 13K$, che è la resistenza al pivot annuale. È lì che cercherò di coprire completamente la mia rimanente pila e aspetterò di vedere se tiene o continua ad andare avanti. IMO siamo vicini al topping, non siamo ancora a questo punto. Troppa pressione al rally è alta per non dare un’altra spinta“.

La proclama de Dave Portnoy en Twitter se hizo realidad, y ahora también tiene un serio Bitcoin (y Chainlink?).

El presidente de Barstool Sports, Dave Portnoy, filmó un video encriptado con los gemelos Winklevoss.
Portnoy dice que ahora tiene al menos un millón de dólares de Bitcoin a su nombre.

También habló de crear su propio „DaveCoin“ para bombear y descargar.

Lo que sonaba como un sueño febril se ha convertido en una realidad de Twitter: los gemelos Winklevoss, Cameron y Tyler, realmente se presentaron en la casa del presidente de Barstool Sports, Dave Portnoy, para enseñarle sobre Bitcoin Era, cadena de bloques y la criptografía .

Y aunque era discutible si los cofundadores de Géminis estaban realmente usando los uniformes de remo completos (de sus días de universidad y La Red Social), como Portnoy originalmente exigió, ellos vinieron con una misión: „Estamos aquí para hacerte multimillonario de Bitcoin“, dijo un hermano.

Portnoy parecía perplejo mientras explicaban cómo funcionan la minería y la cadena de bloques de Bitcoin, con los hermanos diciendo cosas como „Blockchain es como una tarjeta de puntuación“ y „los mineros son como un árbitro“.

„El oro es para los boomers“, añadieron. „Bitcoin es el único activo fijo de la galaxia“.

Incluso si Portnoy no entendía completamente en lo que se estaba metiendo, no dudó en comprar más criptocultura. Dijo que ya había comprado 250.000 dólares de Bitcoin y compró otra cantidad no revelada en la corriente. También habló de comprar Chainlink, aunque el video no mostraba si siguió con eso o no.

Desde que se filmó el vídeo, Portnoy tweeteó que ahora tiene al menos un millón de dólares en Bitcoin a su nombre, llamándose a sí mismo „el barón de Bitcoin“. También tweeteó, „1200 aquí venimos #Bitcoin,“ y rápidamente revisó eso para decir, „Quise decir 12000000000.“

Portnoy tiene una gran audiencia con sus 1,7 millones de seguidores en Twitter y el inmenso seguimiento colectivo de la red de cobertura de Barstool Sports, y aunque la transmisión aparentemente alcanzó un pico de 6,7K de espectadores en vivo, desde entonces ha acumulado unos 72K de vistas totales en cuestión de minutos.

El presidente de Barstool Sports, Dave Portnoy: „Quiero comprar todos los Bitcoins

El presidente de Barstool Sports, Dave „El Presidente“ Portnoy, es conocido por ser franco y a menudo abrasivo, y en el último día ha dirigido su atención a un nuevo tema: Bitcoin. En los últimos…

Y aunque es difícil decir cuán serio es Portnoy en algo durante sus videos, habló repetidamente sobre crear un „DaveCoin“ para bombear y descargar, y empujó a los gemelos Winklevoss para que lo conectaran con los ingenieros para hacerlo realidad.

Dada la rabia de Portnoy y la forma en que Twitter encriptado llega a cualquier celebridad que mencione a Bitcoin, no nos sorprendería ver que lo incitaron a seguir con esto.

Bitcoin: Glauben Sie nicht alles, was Krypto-Indizes Ihnen sagen

Erzählungen sind wichtig. Sie unterstreichen nicht nur die Glaubwürdigkeit eines bestimmten Marktes, sondern sie prägen auch die Richtung, die eine solche Industrie einschlagen wird. Allerdings neigen Erzählungen oft dazu, gefälscht, übertrieben und manchmal auch falsch zu sein. Dies kann für den Krypto-Währungsmarkt bei Bitcoin Era nicht wahrer sein, ein Sektor, der oft Mühe hatte, sich von seinen Verbindungen zum Dunkel zu lösen. Was sind die hartnäckigsten falschen Krypto-Erzählungen da draußen?

Nun, der jüngste war vor einer Woche in Aktion, als Twitter gehackt wurde. Es mag die Social-Media-Plattform gewesen sein, die gehackt wurde, aber für viele in den Mainstream-Medien war Bitcoin der Schuldige. Bitcoin-Betrug, sagten sie. Man würde nicht glauben, dass sie sich auf den US-Dollar-Betrug einlassen würden, wenn die Fiat-Währung im Spiel wäre, oder? Sie haben sich für den Bitcoin-Betrug entschieden, weil er ihrer Vorstellung von einem Markt entsprach, der immer noch sehr klein und neu und unbändig ist.

Krypto-Indizes sind unvollkommen

Was noch? Nun, suchen Sie nicht weiter als die Krypto-Indizes, die von Leuten wie Bloomberg, einem der weltweit führenden Mainstream-Medienunternehmen, präsentiert werden. BGCI behauptet, die Leistung der größten in USD gehandelten Krypto-Währungen zu messen. Der marktkapitalisierungsgewichtete Index umfasst Bitcoin, Ethereum, Monero, Zcash, Litecoin, EOS, Bitcoin Cash und Ripple (Ripple ist keine Krypto-Währung, Bloomberg!!).

Scheint alles gut und schön, oder? Nun, falsch. Zunächst einmal ist der Krypto-Markt mehr als nur ein halbes Dutzend Krypto-Währungen der Spitzenklasse. Sie halten zwar einen größeren Anteil am Markt und haben in den meisten Fällen einen größeren Einfluss auf den übrigen Markt, aber es gibt auch jedem, der es betrachtet, ein unvollständiges Bild.

Bedenken Sie nur, wie unzureichend der Bloomberg Galaxy Crypto Index im Moment ist. In den letzten Wochen und Monaten hat Bitcoin, die größte Kryptowährung der Welt, in den Charts etwas stagniert, wobei die BTC eine minimale Volatilität festgestellt hat und ihren unmittelbaren Widerstand in den Charts nicht durchbrechen konnte. Auf der Leiter der Kryptowährung haben viele Altmünzen des Marktes jedoch viel, viel besser abgeschnitten.

Cardano zum Beispiel ist in den letzten Monaten aufgrund der bevorstehenden Shelley-Hartforke im Wert gestiegen. Andere wie Tezos, Chainlink, Crypto.com und Stellar Lumens sind in den Charts ebenfalls exponentiell gestiegen, was auf eine Vielzahl von Faktoren zurückzuführen ist, von denen die meisten auf organische Entwicklungen in ihren Ökosystemen zurückzuführen sind. Sogar Dogecoin, das Aushängeschild der Scheißmünzen, stieg innerhalb weniger Tage dreistellig an, nachdem eine TikTok-Challenge viral wurde.

Der Punkt ist, dass Bitcoin in den letzten Monaten zwar gekämpft hat, aber nicht alle. Tatsächlich kann man argumentieren, dass der Altcoin-Markt den größeren Krypto-Markt in diesem Zeitraum angetrieben hat. Der Altcoin-Markt hat so viel Schwung gehabt, dass es in letzter Zeit auch Anzeichen dafür gab, dass sich diese Alts endlich von Bitcoin abkoppeln könnten. Und wenn Sie das nicht überzeugt, schauen Sie nicht weiter, wie die Marktdominanz von Bitcoin in den letzten Monaten allmählich abgenommen hat.

Ergo sind Krypto-Indizes wie der BGCI in Zeiten wie diesen völlig unzureichend, weil sie nicht unbedingt, wirklich und immer die Leistung des größeren Krypto-Marktes hervorheben.

Marktkapitalisierung? Wirklich?

Dann stellt sich die Frage, ob Marktkapitalisierung tatsächlich der beste Weg ist, den Wert eines Krypto-Assets zu messen. Viele würden argumentieren, dass dies nicht der Fall ist, und es ist schwer, ihnen zu widersprechen. Schauen Sie sich einfach das Diagramm von CoinMarketCap an, und Sie werden eine Vielzahl hochrangiger Kryptos bei Bitcoin Era finden, deren 24-Stunden-Handelsvolumen von anderen unten auf der Liste überschattet wird. IOTA zum Beispiel lag zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels auf Platz 23, aber ihr 24-Stunden-Handelsvolumen von nur 16 Millionen Dollar wurde von Kryptos wie Tomochain überschattet, einem Krypto, das auf Platz 100 rangiert.

Was dann? Nun, laut Messari ist eine liquide Marktkapitalisierung die bessere Alternative. Andererseits argumentiert CoinMetrics, dass die Free-Float-Kapitalisierung bevorzugt werden sollte.

Was auch immer die beste Option ist, Tatsache ist, dass die Marktkapitalisierung nicht ausreicht. Ergo reichen auch die gängigen Krypto-Indizes, die diese verwenden, nicht aus. Das ist der Grund, warum man nicht daran glauben sollte, wenn die Mainstream-Medien „passive Krypto-Indizes“ verunglimpfen.

Handlare placerar stora satsningar på $ 50 000 Bitcoin-alternativ för juni och december 2021, men vad är chansen för att BTC-priset når denna nivå då?

Under de senaste tre veckorna har 150 000 dollar i Bitcoin Billionaire calloptioner på $ 50 000 för strejker i juni och december 2021 handlats. LedgerX-derivatbörsen har intermedierat dessa ultraheap-handel, men vad kan vara skälen bakom dem?

Det finns några goda skäl för att köpa optioner med så små odds, men att betala 1 000 $ för privilegiet att köpa Bitcoin 440% över det aktuella priset på 18 månader verkar orimligt

Även med tanke på en årlig volatilitet på 100%, som är ganska hög även för Bitcoin: s standarder, är sannolikheten för att priset kommer att uppgå till 50 000 USD mindre än 8%.

Köpoptionssäljaren tar risken
Säljaren av detta samtalsalternativ har obegränsad nackdel om priset på något sätt lyckas överträffa nivån på 5 000 000 dollar och för detta åtagande får säljaren 1 000 $ i förskott.

Som jämförelse har köpoptionen i december 2021 med en strejk på 25 000 USD handlat till 1 750 $. En sådan köpare kommer att tjäna $ 13 250 om Bitcoin-priset når $ 40 000, vilket är en sund avkastning på 650%.

Å andra sidan skulle strejköparen $ 50 000 få ingenting från denna massiva tjurkörning till $ 40 000.

Potentiell grund för sådan hausseartad handel

Nyligen har kryptomedia och krypto-Twitter varit inriktade på alternativ och futuresinstrument, men i verkligheten är det ingen mening för detaljhandlare att köpa dyra alternativ, även för de mest hausse.

Det finns verkligen inget sätt att känna till den grund som driver dessa oerhört optimistiska investerare, även om detta kan vara en tjuruppringning.

I det här scenariot skulle investeraren köpa det dyrare samtalsalternativet på 25 000 USD och sälja ett 50 000 USD. Detta är mer meningsfullt eftersom det minskar de löpande utgifterna till $ 750 från 1 750 $ tillsammans med fördelen att massivt dra nytta av ett potentiellt tjurförlopp.

Ovanstående diagram visar avkastningen för en sådan tjuruppringningshandel. Även om det fortfarande är mycket optimistiskt, ger denna strategi positiv avkastning för nivåer över $ 25 750.

En tidigare satsning på $ 50K under 2018 lönade sig inte
Tillbaka i december 2017 betalade Blocktower Capital $ 1 miljon för $ 50K köpoptioner som förfaller inom tolv månader. I slutet av 2018, Blocktower CIO Ari Paul förklarade att det var en volatilitet handel genomförs som de samtidigt säljs BTC och andra tillgångar.

Det finns inget sätt att uppskatta handelns vinst eller förlust, men premien på 1 miljon dollar har definitivt gått förlorad.

The data collector of the cryptcoin market Glassnode reported that the amount of Bitcoin (BTC) being hobbled in the centralised exchanges has been reduced to a minimum of 12 months.

The drop in reserves comes amid several recent open interest records in Bitcoin futures contracts, suggesting that many traders may be in debt.

Boom DeFi: Balancer echoes Compound with 235% rise on day one

Less than 15% of Bitcoin is kept in the exchanges
On 24 June, Glassnode recorded a further annual decline in the number of Bitcoin System on stock exchanges, with over 2.624 billion BTCs. As such, the amount of Bitcoin held in centralized exchanges has fallen by 10% since February of this year.

The decline in currencies held on the exchange came amid increased open interest (OI) in the future of Bitcoin, with Glassnode noting a new three-month high for OI on Bitfinex on the same day.

With the second quarter coming to an end, Bitcoin’s quarterly returns remain green
Bitcoin’s combined OI in the major futures markets topped $1 billion for the first time during May, before rising rapidly by another 50% to $1.5 billion earlier this month.

The increase was driven, in part, by increased activity in the Chicago Mercantile Exchange (CME) BTC markets, with volume up 1,000% in May.

Is DeFi diverting currencies from the exchanges?

However, the combination of expanding open interest and declining trading on the exchanges suggests that many traders may be heavily in debt, with open interest continuing to expand despite the apparent drop in available reserves.

Compund token suffers heavy losses but continues to lead DeFi
The growing popularity of the DeFi protocols may also have contributed to the drop in the number of currencies floated on exchanges. According to DeFi Pulse, the total value of assets blocked in DeFi projects has more than doubled, from $700 million to $1.6 billion since mid-January.

Investors using synthetic Bitcoin to access Ethereum’s DeFi applications may also be using futures to protect their underlying assets, as well as speculators seeking to lock in the fiduciary value of their holdings amid the recent uneven consolidation in the BTC markets.

Comme toute autre industrie, le secteur des crypto-monnaies a été affecté par la pandémie de Covid-19 et le verrouillage mondial qui en résulte.

Cela a conduit l’analyste en chaîne Willy Woo à suggérer que la crise du COVID-19 était responsable de l’arrêt du rallye de la CTB en début d’année. Il a poursuivi en affirmant que la CTB préparait le terrain pour une course exponentielle de taureaux avant que la pandémie de coronavirus «tue le parti».

Cependant, les effets du virus sur le secteur ne sont pas entièrement négatifs. Alors que le prix du Bitcoin Future s’est effondré à la mi-mars, il a depuis rebondi à ses niveaux d’avant le crash pour s’échanger à 9149 $ pendant la presse.

Les investisseurs sont invités à se préparer à une volatilité à court terme

Woo a ensuite partagé le modèle de prédiction ci-dessous, ce qui suggère que nous sommes très proches d’une autre course de taureaux.

Au cours des dernières semaines, la BTC a contenu dans une fourchette de négociation étroite, avec des graphiques montrant une longue bande d’accumulation latérale.

Woo prédit maintenant que BTC n’a plus qu’un mois de consolidation avant le début de la prochaine étape du marché haussier.

Alors que la consolidation actuelle de la CTB devrait se poursuivre avant d’éclater, les investisseurs devraient se préparer à une vague de turbulences à court terme.

Woo a conclu en disant que plus il fallait de temps avant l’arrivée du nouveau marché haussier, plus les chances d’un prix de pointe plus élevé étaient grandes. Lors du prochain crash des prix, les investisseurs devraient tirer parti de la peur et de la panique en s’accumulant, car un énorme rallye suivra probablement.

Le Bitcoin est sur une tendance baissière

La semaine dernière, la CTB a entamé une baisse notable après avoir cassé le support à 9500 $. La crypto-monnaie phare a pris un élan baissier en dessous du niveau de support de 9300 $, ouvrant la porte à davantage de pertes.

Le prix BTC a même cassé le support de 9 000 $ et a formé un nouveau creux mensuel près de 8 813 $ avant que le prix ne commence à se corriger .

À l’avenir, si le bitcoin a du mal à franchir le niveau de résistance de 9100 $, il y a un risque de pertes supplémentaires, où une cassure baissière réussie en dessous de la zone de support de 8800 $ pourrait ouvrir la voie à une baisse plus importante. Dans ce scénario, les ours devraient viser un test de la zone de soutien de 8 500 $ à court terme.

Du côté positif, si la BTC brise la résistance de la ligne de tendance à 9 100 $, elle pourrait continuer à se redresser vers la principale résistance de 9 300 $. Par conséquent, les taureaux sont susceptibles de faire face à de nombreux obstacles près des niveaux de 9 100 $ et 9 300 $.

11. Mai 2020 · Kommentieren · Kategorien: Bitcoin

Mit der richtigen Managementstrategie steigert Bitcoin nach Untersuchungen von Bitwise fast immer den Wert eines gemischten Portfolios – selbst wenn es zum Allzeithoch gekauft wird.

Auf der Grundlage eines Testportfolios unter Verwendung historischer Daten fand der in San Francisco ansässige Vermögensverwalter heraus, dass Anleger, die einen kleinen Prozentsatz von Bitcoin einem aus Aktien und Anleihen bestehenden Portfolio zuwiesen, selbst in den letzten drei Jahren einen beachtlichen Anstieg der kumulativen Renditen erzielt hätten.

Bitwise sagte in seinem Mittwochsbericht – der von Forschungsleiter Matt Hougan mitverfasst wurde -, dass eine 2,5%ige Zuteilung von Bitcoin im Januar 2014, die auf vierteljährlicher Basis neu austariert wurde, die Portfoliorenditen bis zum 31. März 2020 von 26% auf fast 45% gesteigert hätte. Eine Allokation von 5% hätte die Renditen eines traditionellen Portfolios im gleichen Zeitraum ziemlich genau auf 65% verdoppelt.

Das ist nicht ganz überraschend. Immerhin hat sich der Preis für Bitcoin Trader in den letzten sechs Jahren von 750 $ auf 6.500 $ bewegt. Wenn man bedenkt, dass Bitcoin die Anlage mit der besten Performance des letzten Jahrzehnts war, würden Anleger überdimensionale Renditen erwarten, wenn sie etwas halten, dessen Preis um 766% gestiegen ist.

Neugewichtung des Bitcoin

Interessant ist jedoch, dass die Renditen, wenn auch nur geringfügig, immer noch gestiegen sind, selbst als Bitcoin im Dezember 2017 auf dem Allzeithoch von 20.000 $ zugeteilt wurde und bis zum 31. März mit der gleichen Portfolio-Gewichtung gehalten wurde, obwohl der Wert um etwa 66% auf knapp 6.500 $ fiel.

Im gleichen Zeitraum und unter der Annahme einer vierteljährlichen Neugewichtung trug eine Allokation von 2,5% oder 5% zu einer Rendite von 0,05% oder 0,40% zu einem Portfolio aus 60% Weltaktien und 40% Anleihen bei. Ohne eine Bitcoin-Allokation wäre der Wert des Portfolios tatsächlich um 0,54% gesunken; eine Bitcoin-Allokation von mehr als 1% würde zu einem Rückgang des Gesamtwerts eines Portfolios um 0,51% führen.

In seinem Bericht erklärt Bitwise, dass diese scheinbar paradoxen Ergebnisse auf die Natur von Bitcoin als Anlagegut zurückzuführen sind: Es ist äußerst volatil, aber weitgehend unkorreliert mit anderen Anlagen.

Diese geheime Soße macht sie zu einer idealen Komponente für das Ernten von Volatilität – eine Vermögensverwaltungsstrategie, die erst 2012 zustande kam -, wobei eine Neugewichtung die Erträge steigert, indem der Wert gut funktionierender, aber volatiler Vermögenswerte, wie Bitcoin, abgeschöpft und in etwas Stabileres, wie eine Blue-Chip-Aktie, eingeschlossen wird.

„Die Hinzufügung von Bitcoin zu einem diversifizierten Portfolio aus Aktien und Anleihen hätte sowohl die kumulativen als auch die risikobereinigten Erträge dieses Portfolios über jeden bedeutsamen Zeitraum in der Geschichte von Bitcoin beständig und erheblich gesteigert, vorausgesetzt, es gibt eine Strategie zur Neugewichtung“, heißt es im Bericht.

Es gibt einige Vorbehalte. Bitwise betont, dass es auf eine disziplinierte und konsistente Strategie zur Wiederherstellung des Gleichgewichts ankommt. Diejenigen, die zu oft ein Rebalancing durchführten, litten unter niedrigeren Renditen, und diejenigen, die nur hielten und nie ein Rebalancing durchführten, erhöhten ihr Verlustrisiko erheblich.

Bitcoin Rendite und Inanspruchnahme

Bitwise stellte fest, dass zwischen 2014 und März 2020 bei einer Bitcoin-Zuteilung von 2,5 % eine monatliche Neugewichtung zu Renditen von nur 38 % führte und die Inanspruchnahme auf 22,3 % erhöhte; das Halten brachte Renditen von 42,1 %, aber mit einer Inanspruchnahme von 32 %. Eine jährliche Neugewichtung stellte das Beste aus beiden Welten dar, mit einer kumulativen Rendite von 67% und maximalen Auszahlungen von nur 22,3%, wobei alle anderen Dinge gleich blieben.

Der Vermögensverwalter sagte auch, dass das Einbringen von zu viel Bitcoin in ein Portfolio mit einer Allokation von mehr als 5% die Volatilität erhöhte, so dass das Risiko der Inanspruchnahme von Mitteln allmählich die potenziellen Gewinne überwiegen würde.

Natürlich arbeitet der Bericht auf der Grundlage, dass Bitcoin auch in Zukunft dieselben Merkmale und dieselben Vorteile aufweisen wird. Eliezer Ndinga, ein wissenschaftlicher Mitarbeiter des in der Schweiz ansässigen Anbieters von Kryptoprodukten 21Shares, sagte gegenüber CoinDesk, dass die Marktunsicherheit „die Annahme von Krypto-Assets von hochkarätigen traditionellen Finanzinstituten in absehbarer Zukunft möglicherweise auf Eis legen könnte“.

Aber, so fügte er hinzu, „die digitale Natur von Krypto-Assets mit einem endlichen und vorhersehbaren Angebot, das nicht mit der traditionellen Geld- und Steuerpolitik korreliert und transportabel ist und keinen sozialen Kontakt erfordert, hat die Chance, zunehmend zu einem attraktiven Vermögenswert zu werden“.

Was auch immer mit Bitcoin in den nächsten sechs Jahren geschieht, der Bericht von Bitwise scheint einen soliden Grund dafür zu liefern, dass Bitcoin in die nächste Generation von Vermögensverwaltungsstrategien aufgenommen wird.

Bitcoin riskiert, diese Woche unter die 10.000 $-Marke zu fallen, nachdem er am Freitag eine volumenstarke rückläufige Umkehrung auf dem Tages-Chart bestätigt hatte.

Ein Bruch unter 10.000 $ würde die wichtigsten Unterstützungsniveaus bei 9.755 $ und 9.320 $ offenbaren

Der Abwärtstrend würde sich abschwächen, wenn die Kryptowährung heute über 10.350 $ steigt, was einen Cryptosoft Keilausbruch auf dem Stunden-Chart wie hier zu sehen bestätigt. Ein UTC-Schluss über 10.956 $ (20. August hoch gemäß Bitstamp-Daten) ist erforderlich, um den zinsbullischen Ausblick wieder zu beleben.

Bitcoin (BTC) verliert an Höhe und könnte in dieser Woche weiter in Richtung $9.750 fallen, es sei denn, die Preise heben ein rückläufiges technisches Setup mit einer Bewegung über $10.350 in den nächsten Stunden auf.

Die höchste Kryptowährung fiel nach Bitstamp-Daten auf 10.060 $ um 08:10 UTC, dem niedrigsten Stand seit dem 2. September.

BTC erreichte das einwöchige Tief zwei Tage nach einer starken Ablehnung nahe dem Schlüsselwiderstand. Am Freitag fiel die Kryptowährung deutlich auf 10.200 $, wobei die starken Volumina kurz nach der Ablehnung nahe 10.956 $ – einem rückläufigen niedrigeren Hoch, das am 20. August geschaffen wurde – stark zurückgingen.

Der Tropfen vom Freitag markierte einen Sieg für die Bären in einem anhaltenden Tauziehen mit den Bullen, die durch die Kerze „Spinning Top“ vom Mittwoch repräsentiert wurden.

Im Wesentlichen drehte der Markt mit dem Rückgang am Freitag rückläufig, und die negativen Folgen, die heute zu beobachten waren, haben die Argumente für eine erneute Prüfung der wichtigsten Unterstützungsniveaus, die unter 10.000 $ lagen, weiter verstärkt.

Dennoch müssen Verkäufer Vorsicht walten lassen, da der Rückzug von Höchstständen bei 10.956 $ die Form einer zinsbullischen Umkehrung auf den Intraday-Charts angenommen hat.

Zum Zeitpunkt des Schreibens wechselt BTC bei 10.240 $ auf Bitstamp den Besitzer, was einem Rückgang von 3 Prozent auf 24-Stunden-Basis entspricht.

Bitcoin-Preise fallen

Tages- und Stundencharts

BTC fiel am Freitag um 4 Prozent (oben links) und verschlang damit die Preisaktion der letzten drei Tage.

Noch wichtiger ist, dass die Preise am Freitag deutlich unter $10.378 schlossen (UTC), was die Erschöpfung des Verkäufers bestätigt, die durch die Top-Kerze vom Mittwoch und die Doji-Kerze vom Donnerstag ausgelöst wurde.

In den folgenden zwei Tagen handelten die Preise im Bereich von 10.200 bis 10.400 $, bevor sie heute früh auf Tiefststände unter 10.100 $ fielen, was eine Fortsetzung des Ausverkaufs am Freitag darstellt.

Nun ist der Weg des geringsten Widerstands nach unten, so die Tages-Chart. Die Preise könnten bald die Unterstützung bei 9.755 $ – dem Tiefpunkt der Doji-Kerze vom 22. August – in Frage stellen. Eine Verletzung dort würde das jüngste Tief von 9.320 $ (29. August) aufdecken.

Der Abwärtstrend würde sich jedoch abschwächen, wenn die Preise aus dem fallenden Keilmuster auf dem Stunden-Chart (oben rechts) höher ausbrechen würden. Zum Zeitpunkt des Schreibens befindet sich die Oberkante des fallenden Keils bei $10.350.

Ein fallender Keil umfasst konvergierende Trendlinien, die untere Höhen und Tiefen verbinden

Die konvergierende Natur der Trendlinien deutet darauf hin, dass das rückläufige Momentum an Kraft verliert. Daher wird ein Ausbruch weithin als Zeichen einer bullischen Umkehrung angesehen.

In diesem Fall würde der Keilausbruch, falls er sich bestätigt, jedoch nur die Aussichten auf eine Talfahrt unter 10.000 $ schwächen. Der Ausblick würde sich nur dann positiv entwickeln, wenn die Preise einen UTC-Schluss über 10.956 $ (Hoch vom 20. August) ausweisen.

Dies würde die rückläufigen unteren Höhen auf der Tages-Chart aufheben. Beachten Sie, dass längere Zeitrahmendiagramme gemäß der Theorie der technischen Analyse Vorrang vor den Stunden- und anderen Intraday-Diagrammen haben.